Struktur

ОАО "sibmost"
 

Brückenbau-Team-7 der Krasnojarsker Filiale von ОАО «Sibmost»

Die Geschichte des  Brückenbau-Teams-7 Krasnojarsker Filiale OAO «Sibmost» fing 1941 an, wenn für die Wiederherstellung der während des Kriegs zerstörten Brücken der Brückenbau-Zug-53 formiert war. Während der Jahre der Arbeit wurden von den Brückenbauern der Krasnojarsker Filiale die größten Brücken durch die Flüsse Ob, Jenissei, Angara gebaut. Das Brückenbau-Team arbeitete auf dem ganzen Gebiet des Sibiriens, auf dem Baikalsee, in Burjatien, baute die Eisenbahnbrücken und die Bahnüberführungen Transsibirischen Hauptbahnlinie.

Der Stolz des Brückenbau-Teams-7 sind die Brücken, die in die Sammlung von UNESCO «Brückenbau der Welt» eingegangen. Das sind die Brücke durch den Fluss Alter Dnepr (die Stahlbetonspanne mit der Länge 228 Meter), die kommunale Brücke durch den Fluss Jenissei in Krasnojarsk - mit der einzigartigen Technologie der Montage der Stahlbetonhalbbogen mit dem Gewicht 1.560 Tonnen, die Oktoberbrücke durch Jenissei, die nordischste Brücke in der Welt – die vereinte Brücke durch den Fluss Norilskaja.

Im Augenblick befinden sich fast alle Bauobjekte vom Brückenbau-Team-7 außerhalb der Region Krasnojarsk. Die Brückenbauer errichten die Brücke durch den Fluss Bargusin in der Republik Burjatien, nehmen am Bau der Brücke durch den Amurischen Golf in der Region Primorje teil, bauen die Brücke durch den Fluss Таmma auf dem Schienenweg Berkakit-Тоmmot-Jakutsk in der Republik Sacha (Jakutien).

Es wurde 1955 auf dem Grund des Brückenbau-Zug № 472 des Brückenbau-Teams-2 gegründet. Das Unternehmen wird von Sokolov Sergey geführt.

Während der Jahre der Arbeit wurden von den Brückenbauern die Dmitrowsky Autostrassenbrücke in Nowosibirsk, die Nowosibirische Stahlmetromost durch den Fluss Ob, die Menge der Eisenbahn- und Autostrassenbrücken, der Tunnels, der Bahnüberführungen, der Übergänge, anderer komplizierten ingeniermässigen Bauten im Gebiet Nowosibirsk und die benachbarten Regionen gebaut. Von den Spezialisten des Brückenbau-Teams wird der Bau des einzigartigen Brückenübergangs durch Ob durch der Olowozawodsky Mastlinie geführt. Das Brückenbau-Team-38 tritt in «100 beste Baubrigaden Russischer Föderation» ein.

Das Brückenbau-Team-38 bringt die folgenden Bau- und Montagearbeiten voll:

  • - das Einschlagen der Pfähle aller Typen;
  • - die Errichtung der Fundamente auf den Bohr- und Ortbetonbohrpfählen einer beliebigen Kategorie der Komplexität unter die Industrie- und Profanbauten
  • - der Bau und die Rekonstruktion der komplizierten Ingenieurbauten, die des hohen Niveaus der wissenschaftlich-technischen Erarbeitungen und der Qualitätsüberwachung der Bauarbeiten fordern, einschließlich das automatische Schweißen der metallischen Konstruktionen unter den strengen klimatischen Bedingungen;
  • - die Herstellung der beliebigen Eisenbahn- und Metallelemente der Brücken, der Bahnüberführungen und die Ausrüstung für ihre Produktion. 

Der Brückenbau-Zug № 438, auf dessen Basis das Brückenbau-Team erschienen ist, besteht seit Dezember 1942. Die Brückenbauer errichteten die Verteidigungs- Sperrbauten um Moskau, stellten Rohrdurchlässe, die kleinen und mittleren Brücken an den Territorien UdSSRs und Polens, die sich den zerstörenden Anschlägen des faschistischen Luftfahrtwesens untergezogen waren.

Seit 1954 arbeiteten die Brückenbauer bei dem Bau der Brücken in der Region Altai, Kusbass, Krasnojarsk.

Während der Jahre der Arbeit wurden von den Brückenbauern mehr als 400 Brücken und Bahnüberführungen gebaut und repariert.

Das Unternehmen wurde in Dezember 1941 gegründet, für die Wiederherstellung der Brücken während des zweiten Weltkrieges. Die Brückenbauer trugen die riesige Einlage zum Sieg bei, einschließlich mit der Einrichtung der Brücke durch die Kertschmeerenge für 153 Tage in der 1944 Jahre.

Das Brückenbau-Team nahm an der Aneignung des Neulandes in Kasachstan teil, baute die Brücken in Volksrepublik China, errichtete die Brücken durch die Flüsse Abakan, Jenissei, den Minusinskaja Durchfluß.

Altaier Filiale ОАО «Sibmost»

Das Brückenbau-Team ist 1939 auf der Basis der Organisation «Fundamentstroj» geschaffen. In der Jahre des Zweiten Weltkrieges arbeiteten die Brückenbauer in Wolgagebiet, im Kalininskaja Gebiet, auf Dnepr, auf Don. 949 hat der Zug die Bezeichnung «Brückenbau-Zug-403» bekommen. 1950 war er in Kertsch verschieben, und 1955 - in Barnaul, wo er in den Bestand des Trustes «Моstostroj-2»  (in Zukunft ОАО «Sibmost») eingegangen ist. 1980 hat die Bezeichnung Brückenbau-Team-96 bekommen.

 

Für 70 Jahre hat das Brückenbau-Team-96 mehr als 600 Brücken gebaut, deren allgemeine Ausdehnung mehr als 40 Kilometer ist. Die Brückenbauer arbeiten nicht nur in der Region Altai und der Sibirischen Region, sondern auch im europäischen Teil des Landes. In Sankt-Petersburg die Arbeiter des Brückenbau-Teams-96 nahmen am Bau der höchsten in Russland Schrägseilbrücke durch den Fluss Newa durch den Petersburgringweg teil. In Moskau nimmt der Aktivbestand des Brückenbau-Teams etwas Brücken auf, einschließlich die einzigartige Fußgängerbrücke durch den Fluss Moskwa - zur Kathedrale Christus des Erlösers.

Das Brückenbau-Team-96 hat die mächtige Produktionsbasis. Heute ist das ein riesiges Polygon von der Fläche 7,8 hа, wo der Beton, der Stahlbeton, Metallbauten hergestellt werden. Es ist die Produktion der Autostrassenbälle angeeignet. Die Basis schließt die Lagerhauser, die Produktionsabteilungen, die Eisenbahngleise für die Abfahrt und der Annahme der Ladungen, die Verwaltungsgebäude, das Grundstück des Hauptmechanikers, die Garage für die Technik ein.

Das Kollektiv des Brückenbau-Teams-96 ist das zahlreichste unter Gliederungen OAO «Sibmost»: die Belegschaftsstärke beträgt mehr als 500 Menschen. Der Brückenbau-Team-96 ist in den föderalen Katalog der besten Unternehmen Russlands aufgenommen.

Die Geschichte des Brückenbau-Teams-101 fängt in 1942 an, wenn der Zug für die Wiederherstellung der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Brücken geschaffen war. Brückenbau-Zug № 804, auf dessen Basis der Brückenbau-Team in der Folge geschaffen war, arbeitete auf Kuban, dann – im Gebiet Tomsk.

Von den Brückenbauern sind in der Sibirischen Region etwa 130 Brücken, Bahnüberführungen, Hochstraße gebaut: nur in Gebiet Tomsk sind mehr als 90 Objekte errichtet. Die Spezialisten des Brückenbau-Teams-101 nahmen am Bau des Nordumwegs Nowosibirsks teil, bauten den Brückenübergang mit der Ausdehnung 16 Kilometer mit der Autostrassenbrücke 713 Meter durch den Fluss Tschulym im Gebiet Tomsk.

Die Verwaltung der Mechanisierung besteht seit August 1945. Das Unternehmen wird von Galina Holodkova geleitet.

Seit 1975 fing die technische Umrüstung der Verwaltung der Mechanisierung an, und jetzt ist dieses Unternehmen eine Stützpunktfilialen von OAO «Sibmost». Die Gesellschaft verfügt über die modernste hochproduktive Technik und die besten Spezialisten für ihre Ausbeutung.

Sie wurde 2010 zwecks der Vertretung und des Abklärens der Interessen АО «Sibmost» im Europäischen Teil Russischer Föderation gegründet, sowie in den ausländischen Staaten, an deren Territorium АО «Sibmost» die wirtschaftliche Tätigkeit verwirklicht.

 

Die Vertretung verwirklicht die Tätigkeit in den folgenden Richtungen:

  • 1. Die Vertretung und der Schutz der Interessen АО «Sibmost» im Europäischen Teil Russischer Föderation und in den ausländischen Staaten
  • 2. Die Verwirklichung der Vertreterfunktionen in der Sphäre der Beziehungen mit den föderalen Organen der staatlichen Macht (einschließlich der Regierung Russischer Föderation, der Staatsduma Russischer Föderation, das föderale Transportministerium), АО «Eisenbahnen Russlands», GK «Rosawtodor»
  • 3. Das Einsammeln, die Analyse und die Verallgemeinerung der Information, die АО «Sibmost» in der Stadt Moskau und im europäischen Teil Russischer Föderation zutrifft
  • 4. Die Suche, die Führung der Verhandlungen und die Beziehungsunterhaltung mit den Partnern АО «Sibmost» im Laufe der Verwirklichung der gemeinsamen Tätigkeit
  • 5. Die Organisation und die Durchführung Informations-, Aufklärungs- sowie Werbemaßnahmen, darunter in der Sphäre der
  • 6. 6. Die Verwirklichung der Informations-, Analyse und Organisationsunterstützung den Maßnahmen für die Heranziehung der privaten und strategischen Investoren, darunter für die Realisierung der grossen Bauprojekte und die Erweiterung der Tätigkeit auf den äusserlichen Märkten
  • 7. Die Durchführung der Vermarktungsforschungen, darunter zwecks des Erhaltens der Arbeitsumfänge auf dem europäischen Teil Russischer Föderation
  • 8. Die termingemäße und qualitative Ausführung der dem Vertretung auferlegten Funktionen, der Aufgaben und der abgesonderten Aufträge
  • 9. Die Vervollkommnung und die Einführung der neuen Methoden der Arbeitsorganisation, einschließlich aufgrund der Nutzung der modernen Informationstechnologien
  • 10. Die Teilnahme innerhalb ihres Kompetenzbereiches an der Vorbereitung und der Erfüllung der Verwaltingsbeschlüsse der Führung ОАО «Sibmost»

ООО «МS Antikor» ist die Tochterstruktur von ОАО «Sibmost». Eine der größten Gesellschaften auf dem Markt des industriellen Korrosionsschutzes arbeitet in verschiedenen Branchen der Wirtschaft des Landes: Brückenbau und Bau; Erdöl und Gaskomplex; Energetik; Metallurgie; Chemische und Erdölchemische Branchen; Schiffsbau und Schiffsreparatur; Eisenbahntransport.

ООО «МS Antikor» hat alle notwendigen Zertifikate und Befunde für die Arbeitsdurchführung, die Ausrüstung, Rostschutz- und Anstrichmaterialien.

Das Unternehmen hat die Rostschutzarbeiten auf den Brücken durch die Flüsse Ob (Städte Barnaul, Nowosibirsk), Tscharysch (Stadt Bijsk), Tschaja (Stadt Tomsk), Tom` (Stadt Kemerovo), Berd` (Nowosibirsk) und viele andere durchgeführt.

ООО «МS Antikor» verwirklicht die Lieferung der Spezialausrüstung für die Technologien der Strahlreinigung, einschließlich der gasdynamischen Produktion, und die Lieferung Rostschutz- und Anstrichmaterialien für den Schutz vor der Einwirkung der atmosphärischen und aggressiven Medien (der Polyurethan-, Akryl-Urethan-, Epoxyd-, chlorsulfonisierten usw.).

Die Spezialisten der Gesellschaft erfüllen die Arbeiten eines beliebigen Komplexitätsgrads:

  • - die Forschung der Objekte und die Wahl der Systeme der Rostschutzbearbeitung;
  • - die Reinigung der Metallbauten vom Abbrand, der Korrosion und jeder Arten der alten Deckungen;
  • - die Vorbereitung der Oberflächen und das Auftragen der neuen Deckungen;
  • - die Diagnostik, die Messung und die Qualitätsüberwachung des Auftragens der Deckungen.

ООО «МS Antikor» ist fähig, einen beliebigen Aufgabenkreis für den Rostschutz zu erfüllen: die Durchführung der Arbeiten für die Reinigung sowohl die Färbung der Oberflächen des Metalls und des Betons mit der Anwendung der modernsten Ausrüstung, Rostschutz- und Anstrichmaterialien der führenden ausländischen und einheimischen Firmen-Produzenten. Es gibt die Ausrüstung für die Reinigung der Oberflächen des Metalls und des Betons der führenden einheimischen und ausländischen Firmen. Auch werden die Arbeiten für den Flammschutz der Metallbauten auf den im Bau befindlichen Objekten durchgeführt:

  • 1. Flammschutz der Trägermetallbauten der Objekte des Baues;
  • 2. Flammschutz der Luftleitungen und der Rauchabzugssysteme;
  • 3. Flammschutz der Elektro-Kabel- und Kabeltrassen;
  • 4. Flammschutz die Bearbeitung der Holzkonstruktionen.

Die potentiellen Konsumenten von der Dienstleistungen ООО «МS Antikor» sind die Unternehmen des Transportes, des Maschinenbaues, der Energetik, der chemischen Industrie, der Bauindustrie, die Unternehmen und die Gesellschaften der Erdöl-und Gasamstaltindustrie, der Autostrassenindustrie, Schiffsreparatursunternehmen, die sich auf dem Gebiet der Sibirischen, Südlichen Föderalen Bezirke und Föderalen Bezirk Ural befinden.