SIBMOST HAT DEN BAU DES BRÜCKEÜBERGANGS IN JAKUTIEN BEGONNEN

Wednesday, 17 February 2016

SIBMOST hat die Errichtung des Brückeübergangs durch den Fluss Marcha in der Republik Sacha (Jakutien) begonnen.

Die Brückenbauarbeiten werden unter den Bedingungen der grausamsten Kälte, bei der Temperatur bis zu – 50С geführt.

Der Besteller - «Die Verwaltung der Autostraße der allgemeinen Benutzung der föderalen Bedeutung "Wiljuj" der Föderalen Reiseagentur». Territorial zukünftiger Brückeübergang wird sich auf 756 km der Autostraße "Wiljuj" (bauende von der Autostraße M-53 "Baikalsee" durch Bratsk, Ust-Kut, Mirnij bis zu Jakutsk in der Republik Sacha (Jakutien) einrichten.

Das Grundstück der Autostraße "Wiljuj" geht nach dem flachen Gelände der Gemeindeformation "Njurbinskij Oolong» Republiken Sacha (Jakutien) und verhält sich zur III. technischen Kategorie.

Die Ausdehnung des Grundstücks des Baues bildet 6,4 km. Bis zum November 2018 steht den Pflasterern bevor, drei Brücken aufzubauen: durch den Fluss Marcha - die Länge 560 m und den Fluss Mar – auf 55,16 m und 34 m.

Die Brücke durch den Fluss Marcha verhält sich zu den einzigartigen Objekten der Investitionstätigkeit wie habend die Bogen von der Länge mehr 100 Meter, und die Eintifungen des unterirdischen Teiles ist es niedriger als die Planierungsteilstrich der Erde mehr als auf 15 Meter.

«Sibmost» hat den Park der Technik in der Norderfüllung und den langjährigen Erfahrungen des Baues der Objekte in den Nordregionen. Im Laufe 2011-2015 Jahre "Sibmost" hat in der Republik Sacha (Jakutien) die Brückeübergänge durch die Flüsse Östlicher Chandyga, Tamma, Großer Keteme, Tatta aufgebaut, in diesen Moment führt die Gesellschaft in der Region den Bau einiger Brücken.